10. Juli 2021 – Wohnungsübergabe

Dieser Beitrag ist Teil 21 von 42 in der Serie Tagebuch: Hätte, Wenn und Aber - am Ende alles nur Gelabber!

Puh geschafft, die offizielle Übergabe unserer Eigentumswohnung!

Natürlich nicht ohne Komplikationen, war ja klar!

Mein Gott muss der Bauträger verzweifelt sein!

Sind wir allerdings auch!

Inzwischen ist mir vollkommen klar, warum der Bau des Hauses 6 Jahre gedauert hat. Der Bauträger hält sich an keine Absprachen.

Halt, sorry falsch ausgedrückt, er trifft ja gar keine Absprachen!!!!

Korrekt ausgedrückt – er hält sich an keine seiner Aussagen! Man kann sich auf nichts aber absolut gar nichts verlassen!

Ganz nach dem Motto: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“

Woher soll man denn dann wissen, wo man dran ist?

Woher soll man wissen, was Sache ist?

Woher soll man wissen, welche Kosten tatsächlich noch auf einen zu kommen?

Gott sei Dank hatten wir einen eigenen Gutachter dabei. Der hat alles kontrolliert und keine Mängel festgestellt. Wenigstens etwas!!!!!

Ist schon toll geworden die Wohnung. Bin ein klein bisschen stolz, muss ich zugeben.

Glaub, wir werden uns doch wohlfühlen in der Wohnung. Könnte doch noch ein Heim werden!

Aber was seitens des Bauträgers noch auf uns zu kommt … puh, da will ich gar nicht drüber denken!

Aber Eines nach dem Anderen …. jetzt ziehen wir erstmal ein! Hurra!

Serien-Navigation<< 9. Dezember 2021- Schlimmer geht immer!23. Dezember 2021 – Starlight Express >>
Nach oben scrollen